Wellness Buchen Telefon 03834 - 550 650
Mo.-Fr. 08.30-17.30 Uhr

Ihr Urlaubstelefon

03834 - 550 650
Mo.-Fr. 08.30-17.30 Uhr

Wellnessurlaub im Harz

Wellnessurlaub im Harz verspricht Erholung und Erlebnisvielfalt: UNESCO-Welterbe, Geo- & Nationalpark, tiefe Täler und der Gipfel des Brocken, wandeln auf den Spuren von Heine & Goethe - und dazu die vielfältigen Verwöhnprogramme der Wellness Hotels im Harz. Die zentrale Lage in Deutschland machen den Harz auch für Wellness Kurzurlaub interessant. Lassen Sie sich in den Harzer Wellnesshotels verwöhnen, erkunden Sie die Natur zu Fuß oder per Fahrrad und nutzen Sie die vielseitigen Ausflugsmöglichkeiten.

Wellnesshotels Harz

Victor's Residenz-Hotel Teistungenburg

Wellnesshotel 4 Sterne

Victor's Residenz-Hotel Teistungenburg

Teistungen / Südharz

idyllisch gelegenes Urlaubs-, Sport- und Wellnesshotel auf weitläufigem Anwesen, 3000 m² Bäderlandschaft, u.a. Innen- und Aussenbecken und große Saunalandschaft, vielfältige Aktiv- & Freizeitmöglichkeiten, 97 Hotelzimmer

Wellness-Hotel Hotel Der Achtermann Goslar

Wellnesshotel 4 Sterne

Hotel Der Achtermann

Goslar

City- und Wellnesshotel im Herzen der historischen Altstadt von Goslar, 154 Zimmer, Wohlfühlbereich mit Schwimmbad & Sauna, Massage/Beautyangebot, denkmalgeschütztes Restaurant, Bar und Panoramaterrasse

Kurhotel Bad Suderode

Wellnesshotel 4 Sterne

Kurhotel Bad Suderode

Bad Suderode

familiengeführtes Wellnesshotel idyllisch am Waldrand gelegen, Restaurant mit Sommerterrasse, 30 Hotelzimmer, Sauna, diverse Wellnessangebote, Massagen, Bäder etc., Kurangebote

Vitalhotel am Stadtpark Bad Harzburg

Wellnesshotel 3 Sterne

Vitalhotel am Stadtpark

Bad Harzburg

Jugendstilvilla mit historisch-stilvollem Ambiente, ca. 30 Hotelzimmer, Physiotherapie und Wellnessabteilung, Sauna, Fitnessraum, Restaurant & Bierstube, großzügiger Hotelgarten und Terrasse

Hotel Villa Heine Halberstadt

Wellnesshotel 4 Sterne

Hotel Villa Heine

Halberstadt

unter Denkmalschutz stehende Villa und zus. Neubau, Spa & Kosmetik mit Pool, Sauna und Wellnesslandschaft, Restaurant, Bar, Bistro, Kaminzimmer, Bibliothek, Terrasse & Garten etc., ca. 60 Zimmer

Wellness Hotel Romantischer Winkel

Wellnesshotel 5 Sterne

Wellnesshotel Romantischer Winkel

Bad Sachsa

exklusives SPA- & Wellnessresort, 3.500 m² großer SPA & Wellnessbereich mit Badewelt und Saunalandschaft, u.a. Innen- u. Aussenpool, Health & Beauty - Center, vielseitige Gastronomie usw., ca. 80 Zimmer

Kurhotel Fürstenhof Blankenburg / Harz

Wellnesshotel 4 Sterne

Kurhotel Fürstenhof

Blankenburg

familiäres und traditionsreiches Wellness- und Kurhotel in zentraler Lage, gesamt 27 Zimmer, Wellness- und Beautybereich, Saunalandschaft, zeitgemäße deutsche und internationale Küche

Tipps für Wellnessurlaub im Harz

Hexentanz und Brocken gehören zum Harz ebenso wie die vielfältigen Möglichkeiten für einen wohltuenden Wellness-Urlaub. Ein paar Tage inmitten einer herrlichen und einzigartigen Natur des nördlichsten Mittelgebirges Deutschland – immer mehr Menschen machen von dieser Möglichkeit Gebrauch. Günstige Angebote und spezielle Wohlfühlpakete unterstützen dabei den Wunsch, sich vom Stress des Alltags, den beruflichen Anspannungen oder einfach nur mal so zwischendurch zu erholen.
Für heilende Wirkungen sorgen unter anderem Sole-, Mineral- oder Thermalquellen, Moor sowie Kneippanlagen.
Ergänzt werden sie durch Massagen, Beautyanwendungen oder Kleopatrabad.

Wandern und Wellness im Harz

Für Wanderfreunde empfiehlt sich der Harzer-Hexen-Stieg als einer der schönsten Wanderwege Deutschlands. Hier, wo einst schon Goethe und Heine reisten, wo alte Mythen und Legenden wieder auferstehen, wo sich die Bode anmutig und wildromantisch durch ihr Tal windet und wo Hexen alljährlich ihre Tänze aufführen, kann der Wanderer auf seinen Routen die unterschiedlichsten Facetten des Harzes kennen lernen.
So kann man unter anderem den alten Handelswegen folgen, auf denen einst das Erz aus dem Harz transportiert wurde. Quer durch die Nationalparks Harz und Hochharz wandelt eine der Routen auf Goethes Spuren und führt vorbei an den Brockenmooren, die zu den ursprünglichsten Landschaften im Oberharz gehören.
Seine erste Brockenbesteigung unternahm Goethe beginnend in der Siedlung Torfhaus. Und so erhielt auch eines der Moore den Namen des großen deutschen Dichters.

Den Brocken kann man auf verschiedenen Wegen besteigen. All jenen, denen der Aufstieg zu Fuß zu beschwerlich ist, muss auf die Schönheit der Landschaft und die Faszination, die von diesem Berg ausgeht, keineswegs verzichten. Seit mehr als hundert Jahren befördert die Brockenbahn ihre Passagiere ganz nach oben. Zwar war der Gipfel 30 Jahre lang Grenzgebiet der innerdeutschen Grenze und damit unerreichbar, seit 1991 aber fährt die Bahn wieder bis zum Gipfel.

Der Harz als sehr wasserreiches Gebirge kann mit einigen wunderschönen Wasserfällen aufwarten. 22 Meter stürzt zum Beispiel der Radaufall bei Bad Harzburg in die Tiefe. Er ist einer der künstlich angelegten Wasserfälle und existiert bereits seit 1859.
Beeindruckend sind auch die Bodewasserfälle, die sich aus dem natürlichen Verlauf des Flusses ergeben. Wenige Meter vor den Zusammenfluss der Kleinen und der Großen Bode rauscht das Wasser als Oberer Bodewasserfall geräuschvoll talabwärts. Der Untere Bodewasserfall hingegen ist zwar weniger spektakulär, hat jedoch von seiner Schönheit nichts eingebüßt.

Die Bode bietet überhaupt viele Einblicke in eine wildromantische Landschaft. In einer Schlucht zwischen Treseburg und Thale windet sich der Fluss durch das gleichnamige Tal, das nur zu Fuß durchwandert werden darf. Über ihm ragen die berühmten Felsen der Roßtrappe und des Hexentanzplatzes auf, deren Sagen bis heute fort leben.

Kur und Gesundheit im Harz

Auf Grund der natürlichen Schätze, die der Harz zu bieten hat, spielt er als Kur- und Erholungsgebiet eine große Rolle. So wurde in Alexisbad bereits Ende des 18. Jahrhunderts der Kurbetrieb aufgenommen, der die heilende Wirkung des Bergwassers nutzte. Der größte Kurort des Harzes jedoch ist Bad Harzburg. Insgesamt sieben Heilquellen stehen den Sanatorien und Kurkliniken zur Verfügung. Dem Charakter der Stadt entsprechend ist die Bad- und Trinkhalle im klassizistischen Stil auch das Wahrzeichen Bad Harzburgs.
Eine der stärksten Calcium-Sohlequellen Europas findet sich in Bad Suderode. Die für die Stadt typischen Gasthäuser, deren einmaliges Gesamtbild denkmalgeschützt ist, entstanden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Mit historischen Stadtzentren bezaubern auch solche Orte wie Wernigerode oder Osterode. Hier ist es vor allem die Fachwerkbauweise, die immer wieder Besucher anzieht. Eines der bekanntesten Gebäude ist unter anderem das Rathaus auf dem Markplatz von Wernigerode. Die Stadt konnte sich ihren historischen Stadtkern beinahe vollständig erhalten. Die Stadt ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für viele Ausflüge, da hier einer der Anfangsbahnhöfe der Harzer Querbahn beheimatet ist.

Vieles mehr gäbe es im Harz noch zu entdecken und sicher reicht ein Wellness-Wochenende nicht aus, sich alles anzusehen und alles zu erleben. Trotzdem ist es schon ein guter Anfang. Verbunden mit den Möglichkeiten, sich in Wellness-Oasen etwas Gutes zu tun, wird ein Wellness-Wochenende im Harz, das auch günstig und preiswert gebucht werden kann, mit Sicherheit zu einem unvergeßlichen Erlebnis.

ImpressumDatenschutz